Pages Navigation Menu

Coaching, Bewältigung Ihrer Krisen, Konflikte, Herausforderungen

Gesundheitskosten und was wir von den Nachbarn lernen können

Etwa eine Millionen Infektionen werden in Deutschland registriert, die in einem kausalem Zusammenhang mit einem Krankenhausaufenthalt stehen. Meist ist MRSA die Ursache.
 40.000 Menschen, so die Schätzung der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene, sterben jährlich an den Folgen der Infektion. Betrachtet man die epidemiologischen Daten, so ist ein Rückgang dieser Zahlen laut den Expertenmeinungen vorerst nicht abzusehen.
Von Nachbarn lernen ist nicht schlimm, unsere Nachbarn in den Niederlanden gehen mit diesem Problem anders um.
Zwar unterscheiden sich die Hygienerichtlinien, was den Umgang mit MRSA-Patienten betrifft, zwischen Deutschland und den Niederlanden nicht wesentlich. Nur an der Umsetzung scheitert es an vielen Krankenhäuser noch oft.
Laut Klaus-Dieter Zästrow, Sprecher der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene, wären in deutschen Krankenhäusern derzeit 1.500 zusätzliche Hygienefachkräfte nötig, um die nötigen Maßnahmen umzusetzen; damit seien 40% der Stellen unbesetzt.
In den Niederlanden sind fast alle Patienten, die aus Deutschland kommen, erst einmal Hochrisikopatienten. Niederländische Ärzte schätzen zwar die Fertigkeiten ihrer deutschen Kollegen. Was aber die „Sauberkeit“ anbelangt, genießen die Deutschen – sehr vorsichtig gesagt – nicht den besten Ruf.
den gesamten Beitrag können Sie bei DocCheckNews lesen