Pages Navigation Menu

Coaching, Bewältigung Ihrer Krisen, Konflikte, Herausforderungen

Selbständig- und wo bleibt die Freizeit?

Viele Gründer arbeiten Tag für Tag von morgens bis spät abends (meist auch am Wochenende) in ihrem Unternehmen. Sie räumen dem Lebensbereich »Berufliche Entwicklung« die absolute Priorität bei ihrer Lebensgestaltung ein.
Ist ja auch klar, man freut sich, wenn Arbeit vorhanden ist und ist zufrieden, wenn die Arbeit geleistet und die Gegenleistung (das Geld) eingetroffen ist. Deshalb werden private Termine, wenn es mal wieder eng wird, ersatzlos gestrichen. Unter der einseitigen Überbetonung des Berufs leiden dann auf Dauer automatisch das persönliche Wohlbefinden, die Gesundheit; privaten Kontakte und Beziehungen.
Wenn Privatleben und Beruf gegeneinander arbeiten, entziehen sich diese Lebensbereiche gegenseitig Energie, und der Preis kann sehr hoch werden, z.B. wenn geschäftlicher Erfolg die Beziehung zu Lebenspartner und Familie kostet.
Persönliches Wohlgefühl leidet, der Versuch, ein erfülltes Leben zu führen scheitert.
Ähnlich auch bei Reiner B. Seine Selbständigkeit hatte ihn so beansprucht, dass Familie und Freundeskreis massiv litten. »Durch Reflexion der 7Lebensbereiche habe ich gelernt Privates und Geschäft unter einen Hut zu bringen«, sagt der Chef von 6 Mitarbeitern.
Leben-inBalance
Menschen wie er stehen beruflich stark unter Druck.
Und sie spüren zunehmend: Fachwissen reicht eben nicht, um auf Dauer zufrieden und ausgeglichen zu sein.
»Selbständige müssen ihr Leben manchmal ändern «, sagt der Heilpraktiker und Coach Josef Kirchhartz.
Leben-InBalance der 7Lebensbereiche heißt sein Rezept, mit der er oft Menschen in innere Ruhe zu versetzen vermag. Mehr http://unternehmerschule.biz/infos/7lebensbereiche